Mallorca Mietwagen

Wer auf Mallorca im Urlaub ist und etwas von der schönen Insel sehen möchte, kommt um eine Anmietung eines Mietwagens nicht herum. Die Preise im Internet dazu sehen auch sehr verlockend aus. Wenn du nicht gerade in den Sommerferien hier bist, bekommst du schon oft einen Mietwagen für eine Woche günstiger, als der Shuttle vom Flughafen zum Hotel kostet. Warum dann also nicht gleich einen eigenen Mietwagen buchen und die Insel erkunden.

Aber was am Anfang so günstig ausschaut, kann am Ende ganz schön teuer werden wenn man nicht aufpasst. Nicht aber, wenn du einige wichtige Punkte beachtest. Ich werde dir hier nur meine wirklichen Erfahrungen berichten, nicht Dinge die mir andere erzählt haben.

2008 ging es für mich zur ersten Shooting Reise nach Mallorca und mir war klar, ich wollte dabei die Insel erkunden und musste somit mobil sein. Also buchte ich einen günstigen Mietwagen im Internet und freute mich über dieses sau günstige Angebot. Wo ich gebucht habe erzähle ich dir später noch. Am Flughafen angekommen, die erste kleine Endtäuschung, es war eine riesige Warteschlange am Schalter und ich musste über eine Stunde warten bis ich dran war. Und ich bin Anfang Mai geflogen, also nichts mit Ferien oder Hauptsaison.

Nun gut, jetzt stand ich da kurz vor meinem 1. Mietwagen auf Mallorca, die Dame an der Mietwagen Station war auch gleich sehr freundlich, ich gab die gewünschten Unterlagen und warte bis sie diese ins System eingeben hatte. Dann erklärte mir die freundliche Dame, dass ich eine Selbstbeteiligung von 800 Euro in meinem Vertrag haben und ob ich dieses nicht lieber mit versichern will. Da ja auf der Insel sehr oft andere einem ins Auto fahren und einfach weiterfahren und man dann den Schaden selber bezahlen müsste. Klar war ich verunsichert, hatte ich doch online eingegeben „ohne SB“ Ist da etwas schief gelaufen, was mache ich jetzt. Ich buchte also lieber die Zusatzversicherung in Höhe von 79 Euro dazu und war dann happy, nach fast 2 Stunden mit meinem Mietwagen los fahren zu können.

Mit dem Auto war auch alles ok und klar fuhr ich damit auch zu meinem Bekannten der auf Mallorca lebte. Sein erster Satz war gleich „hoffe du hast dir nicht die teure Zusatzversicherung andrehen lassen“ Ich natürlich etwas verärgert, „klar“ habe keine Lust die Schäden hier zu zahlen, wenn mir jemand rein fährt. Ok ich mache es kurz, er erklärte mir die Masche der Vermieter und ich fand auch den Punkt der Zusatzversicherung über das Buchungsportal in meinen Unterlagen. Mir war klar, dass würde mir bei der nächsten Buchung nicht mehr passieren.

Was soll ich sagen, es ist mir auch nicht mehr passiert, obwohl die Vermieter es jedes mal wieder versuchen. Aber im Laufe der Zeit lassen sich die Mietwagen Unternehmen immer wieder neue Dinge einfallen um an dein Geld zu kommen. Hier ein paar weitere Erfahrungen von mir.

Auto gemietet bei Goldcar, um die Zusatzversicherung rum gekommen 😊 Auto übernommen mit Infos zu Vorschäden. War mir ja auch egal, da ja alles versichert war. Bei der Fahrzeug Besichtigung fiel mir aber ein weitere kleiner Schaden an der Seite auf. Kurz zu einem Mitarbeiter der im Parkhaus rum lief gegangen um es ihm zu zeigen, der meinte nur, dass sein nicht schlimm und wird nicht vermerkt. Also fuhr ich beruhigt los.

Bei der Fahrzeug Abgabe gab es dann auch keine Probleme, musste den Schlüssel nur in eine Box werfen, da jetzt niemand da war um das Fahrzeug zu prüfen. Keine 5 Tage später erhalte ich eine Rechnung von 360 Euro. Reparaturkosten für genau den Kratzer den ich dem Mitarbeiter gezeigt habe. Gut ich war ja über das Buchungsportal versichert und habe mein Geld dann auch sehr schnell wiederbekommen, aber in Deutschland wäre so etwas Versicherungsbetrug gewesen, auf Mallorca wohl nicht.

Im Laufe der Zeit habe ich sehr viele Mietwagen bei unterschiedlichen Unternehmen gebucht und immer wieder neue Probleme festgestellt. Es ist auch fast verständlich, denn man bekommt heute fast immer Fahrzeuge die nicht älter als 2 Jahre sind und das für zum Teil unter 3 Euro pro Tag. Die Frage kommt da auf, wie wollen die Unternehmen damit Gewinne erwirtschaften. Hier noch mal ein paar meiner Erfahrungen.

Bei ClickRent habe ich drei Mal ein Fahrzeug gebucht, jedes Mal fehlten mindestens drei Beschädigungen auf der Fahrzeug Beschreibung, also immer genau das Fahrzeug anschauen und alle Schäden vermerken lassen. Das höchste bei mir war, Fahrzeug hatte 2 Schäden vermerkt, 11 weitere waren aber vorhanden. Für mich ist es eine klare Masche, weil wenn du so ein Fahrzeug zurückbringst, zahlst garantiert einen der nicht vermerkten Schäden.

Beispiel Bild für Fahrzeug Beschädigungen

Neuerdings gibt es bei Goldcar und Inter Rent (die beiden gehören zusammen) eine neue Masche den Kunden erst einmal mürbe zu machen. Um an den Bearbeitungsschalter zu kommen braucht man erst eine Bearbeitungsnummer, diese zieht man aber nicht mehr einfach selber, sondern man erhält diese nur nach Vorzeigen der Buchung. Steht jetzt in der Buchung, dass du deinen Mietwagen ab 17 Uhr gebucht hast, bekommst du vorher auch keine Nr. du musst also gleich 2-mal warten, denn, wenn ich um 16 Uhr am Flughafen lande, buche ich ja den Mietwagen normal ab 17 Uhr.

Die Mitarbeiter sind heute darauf geschult Zusatzleistungen dem Kunden zu verkaufen. Meine letzte Erfahrung über Inter Rent war dann auch wieder der Hammer. Gebucht habe ich wie immer über das online Portal, ja ich weiß, komme gleich auf den Namen zu sprechen. Der Mitarbeiter von Inter Rent wollte meine Kreditkarte dann mit 360 Euro Flughafen Steuer belasten, Aussage war, dass sei in der online Buchung nicht mit dabei. Man muss dazu sagen, dass Fahrzeug hat für 19 Tage nur 82 Euro online gekostet, aber online stand halt mit allen Steuern.

Also habe ich bei meinem Buchungsportal angerufen um dieses Problem zu klären. Die haben dann 5 Minuten mit dem Mitarbeiter gesprochen und sich dann auf 12 Euro zusätzlich geeinigt, diese ich aber vom Portal wiederbekomme. Klar der Mitarbeiter war verärgert, denn es geht wohl um seine Provision die er jetzt nicht verdient. Aber aus zuerst 360 Euro auf einmal 12 Euro zu machen, ist schon komisch. Wenn es auf einmal nicht mehr so läuft wie sich die Mitarbeiter das vorstellen, können diese auf einmal auch kein Englisch oder Deutsch mehr sprechen, nur noch Spanisch. Erstaunlich wie das geht.

Aber einmal habe ich mich dann doch wieder abzocken lassen. Ein Fahrzeug was bei Click Rent gebucht wurde. Man gab mir freundlicher Weise einen Diesel den ich zwar nicht gebucht hatte, aber gut. Und dann siehe da 2 Euro pro Tag Dieselsteuer. Mist nicht richtig geschaut am Schalter. Bei meiner nächsten Buchung bei Click Rent dann wieder der Versuch des Mitarbeiters, er hatte den Betrag für die Dieselsteuer schon eingegeben, aber ich sagte ihm dann, dass ich dann lieber ein Benziner wie gebucht haben möchte. Klar hat er das Auto nicht getauscht und ohne die Steuer, die es wohl auch noch gar nicht gibt raus gegeben.

Nun gut, wo buche ich meine Mietwagen online. Ich mache, dass bei check24 weil ich dort die wichtigen Filter eingeben kann, und weil ich die Erfahrung gemacht habe, wenn es Probleme gibt, erreicht man dort Mitarbeiter die helfen. Ihr erreicht die Seite ganz einfach hier. Zudem hatte ich im Schadenfall meine Erstattung innerhalb weniger Tage und ohne große Rückfragen. Wichtige Filter sind für mich, Fahrzeuge ohne km Begrenzung, ohne Selbstbeteiligung, immer Tank voll bekommen und voll zurück, alle Schäden versichert, auch Unterboden, Reifen und Glas. Wenn du bei deiner Buchung darauf achtest, sollte dir nichts mehr passieren können und du kannst freundlich alle Zusatzversicherungen am Schalter ablehnen. Bei Problemen dann einfach die Hotline von check24 anrufen.

Übrigens gibt es auch Gutes zu berichten, beim Vermieter Centauro habe ich nie Probleme mit Schäden oder so gehabt, klar hat man auch dort versucht die Zusatzversicherung zu verkaufen, aber man ist auch dort freundlich geblieben, nachdem man abgelehnt hat. Gebucht habe ich dort bestimmt schon 10 Fahrzeuge. Es gibt bestimmt auch noch viele weitere gute Vermieter, aber ich berichte hier nur von meinen Erfahrungen.

Allgemein sind die Fahrzeuge bei allen Anbietern die ich hier gebucht habe in einem sehr guten Zustand gewesen. Wer jedoch nur für 2-3 Tage ein Fahrzeug in seinem Urlaubsort buchen möchte, hat diese Probleme in der Regel nicht, aber dafür sind die Fahrzeuge dort auch etwas teurer. Ein Vergleich lohnt sich immer. Über ein Online Portal benötigt ihr in der regel eine Kreditkarte und diese wird dann auch mit der Selbstbeteiligung als Kaution belastet. Diese habe ich aber immer ohne Probleme nach Rückgabe des Fahrzeug wieder gut geschrieben bekommen.

Ich hoffe ich konnte dir ein paar Tipps für die Mietwagen Buchung auf Mallorca geben und wünsche dir eine Entspannte Zeit auf Mallorca, es gibt so viele zu entdecken. Wenn du nicht weißt wohin, dann hole dir meine Mallorca Karte, mit weiteren nützlichen Tipps und den schönsten Orten hier. Die Karte wird übrigens immer wieder aktualisiert und erweitert und all das bekommst du ohne erneut bezahlen zu müssen.

Hast du andere Erfahrungen mit Mietwagen auf Mallorca gemacht, egal ob negativ oder positiv, dann schreibe diese gerne hier in die Kommentare. Lasst uns zusammen anderen helfen, davon zu profitieren! 

markiert

Ein Gedanke zu „Mallorca Mietwagen

  1. Bei Recordgo muss man bei der Abholung ein Expressticket für zusätzliche €50,00 ziehen, ansonsten werden die „normalen“ Abholnummern gar nicht aufgerufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.